Gebühren für gesetzlich vorgeschriebene Tankprüfungen

Besteht eine gesetzliche Verpflichtung, beispielsweise einen vorhandenen Tank für die Zwischenlagerung von Brennstoff (Flüssiggas, Öl) in regelmäßigen Abständen prüfen zu lassen, handelt es sich unserer Meinung nach nicht um Betriebskosten, die umgelegt werden können. Die Prüfungspflicht liegt beim Eigentümer. Hat der Vermieter den Tank also gekauft, trägt er die Kosten der Prüfung.

 

Wir empfehlen daher, sollten diese Kosten umgelegt werden, eine Monierung an deinen Vermieter zu senden.