Ich habe einen Fehler festgestellt - und nun...?

Du hast mit Hilfe von Nebenkostenprofi.de festgestellt, dass in deiner geprüften Nebenkostenabrechnung ein Fehler enthalten ist? Dann musst du nun deinen Vermieter informieren und einen Widerspruch einlegen.

 

Das hört sich komplizierter an, als es ist.

 

  1. Wähle aus unseren für dich kostenfrei zusammengestellten Musterbriefen die entsprechende Vorlage aus.
  2. Ergänze die Vorlage um deine Daten (Name, Adresse, betroffene Nebenkostenabrechnung, ggfs. ergänzende Ausführungen).
  3. Sende diese Vorlage, deinen Widerspruch, an deinen Vermieter. Hinweis: Hat dein Vermieter einen Dienstleister mit der Nebenkostenabrechnung und Zahlungsabwicklung beauftragt, richte den Widerspruch dorthin. Du kannst eine Kopie zur Information an deinen Vermieter senden.

 

Wie geht es nun weiter?

 

Sieht dein Vermieter den Fehler ein, wird er die Abrechnung korrigieren und erneut zur Verfügung stellen. Überweise dann nur den korrigierten Betrag. Hast du den falsch berechneten (höheren) Betrag bereits bezahlt, wird dein Vermieter die Differenz zurück zahlen.

 

Reagiert dein Vermieter nicht oder zahlt den Differenzbetrag nicht zurück, empfehlen wir Rat bei einem Rechtsanwalt einzuholen und diesen mit der weiteren Abwicklung zu beauftragen oder im Rahmen einer Mitgliedschaft bei einem Mieterverein die dortigen Spezialisten um Unterstützung zu bitten. In aller Regel - der Rechtsanwalt wird dich auch hierzu aufklären - muss dein Vermieter die Kosten des Rechtsanwaltes übernehmen, nachdem du vorher bereits selbst eine Klärung versucht hast. In diesem Fall ist nicht nur unsere Seite Nebenkostenprofi.de, sondern auch die anwaltliche Leistung für dich mit keinen Kosten verbunden!